Corefit - Outdoor Fitness

Geschichten aus dem Studio

PODCAST

In dieser Folge haben wir wieder einen Gast.  Der junge Mann Jannik (22) erzählt von seiner eigenen Studie zum Thema Muskelaufbau für Einsteiger. Der Sportwissenschaftler klärt auf, welche Parameter wichtig sind um Muskeln zum wachsen zu bringen. Unter anderem welcher Wiederholungsbereich und welche Intensität von Nöten ist um einen Wachstumsreiz einzuleiten. Viel Spaß bei Folge 8.

Ergänzung: Warum sind Transfettsäuren "schlecht"?

Es erreichten uns Fragen bzgl. der Transfettsäuren, warum diese denn nun "schlecht" sind. Die Margarinen werden natürlich immer "besser" hergestellt, dabei entstehen weniger Transfettsäuren. Diese Fettsäuren steigern den Anteil der LDL und VLDL Partikel im Blut und sorgen für ein ungleiches Verhältnis zwischen LDL und HDL. Das kann z.B. dazu beitragen Arteriosklerose zu entwickeln. Wie immer hängt das aber von der Menge ab die konsumiert wird. 
Wer also Margarine alleine für sich konsumiert und sich diese nicht Kiloweise "reinschraubt", muss sich über Transfette keine sorgen machen. 
Wer allerdings Margarine in üblichen Mengen konsumiert, dazu noch oft FastFood und Pflanzliche Öle beim kochen stark erhitzt, der sollte sich über seine Ernährung ein paar Gedanken machen. Dann verschlimmert sich das ganze. Wichtig ist immer der Kontext. 
Wir überziehen das natürlich gerne auch ein bisschen. 
Wer Vegan lebt, und sich eine gute Margarine kauft, kann die ruhig konsumieren. Wir für unseren Teil, sehen dieses Produkt einfach für nicht sinnvoll an. Flüssige pfltanzliche Öle künstlich zu härten kann unserer Meinung nach nicht "gut" sein. 

Mit sportlichen Grüßen,
Trainer Olli 

Kommentare

Lässiger Talk. Letztendlich sind die Kenntnisse über die Ernährung und Muskelaufbau auch nur eine Momentaufnahme. Deshalb wird auch jedes Jahr eine neue Sau durchs Dorf gejagt. Ein normales Verhältnis zum Essen und Sport scheint mir am sinnvollsten. Eine falsche Selbstoptimierung kann auch, zu einem Ungleichgewicht führen. Wichtig wäre auch mal, denn Leuten aufzuzeigen, dass ihre "Selbstoptimierungs-Ziele" nicht Realistisch sind. Sei es aus Genetischen Gründen, Körpertyp und falschem Selbstbild ... was auch immer. Natürlich will das keiner hören und für Trainer nicht leicht, aber wichtig wäre es.

11.02.2020 | Christian

Verfasse ein Kommentar